Ökosystemleistungen in Kulturlandschaften: Eine Einführung

Vorlesungsreihe der Nachwuchsgruppe Ökosystemleistungen

23. November 2011

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Ökosystemleistungen bezeichnen den vielfältigen Nutzen, den Menschen aus Ökosystemen erzielen. Viele Kulturlandschaften sind von der Erzeugung land- und forstwirtschaftlicher Produkte geprägt. Im ersten Teil der drei Veranstaltungen umfassenden Vorlesungsreihe führen Tobias Plieninger, Claudia Bieling und Christian Schleyer in das Thema „Ökosystemleistungen in Kulturlandschaften” ein.

Ökosystemleistungen in Kulturlandschaften: Eine Einführung
Ökosystemleistungen in Kulturlandschaften: Eine Einführung

Ökosystemleistungen bezeichnen den vielfältigen Nutzen, den Menschen aus Ökosystemen ziehen. Dieser hat entscheidenden Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden und unsere Lebensqualität. Einige dieser Leistungen, wie die Erzeugung von Nahrungsmitteln und forstwirtschaftlichen Produkten, sind schnell erkennbar und in ihrem Wert leicht zu vermitteln. Doch der Beitrag der vielfältigen Kulturlandschaften Europas geht weit darüber hinaus. Was sie beispielsweise für Bodenbildung und Klimastabilisierung leisten, lässt sich nur schwer ökonomisch messen. Dies gilt auch für die ästhetischen Qualitäten der Landschaft, Heimatgefühl oder Möglichkeiten der Erholung in der Natur.


Tobias Plieninger, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Claudia Bieling, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, und Christian Schleyer, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, zeigen an diesem Abend Möglichkeiten und Grenzen des Konzepts der Ökosystemleistungen auf und diskutieren seine Relevanz im Hinblick auf Schutz und Entwicklung von Kulturlandschaften. Es geht dabei beispielsweise um die Frage, welche Konsequenzen der Fokus auf die ökonomische Bewertung von Ökosystemleistungen hat. Besteht eine Gefahr, Leistungen und Werte, die über einen Gebrauchswert hinausgehen oder noch unbekannt sind, zu vernachlässigen? Werden nicht-ökonomische Begründungen für Natur- und Kulturlandschaftsschutz dadurch geschwächt?

 

 

PROGRAMM

Begrüßung
Klaus Lucas
Vizepräsident der Berlin-Brandenburgischen
Akademie der Wissenschaften


Das Konzept der Ökosystemleistungen
im Kontext der europäischen Landnutzung

Tobias Plieninger
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
 

Heimat, Inspiration, Erholung
Wie Landschaften auf immaterielle Weise
zur Lebensqualität beitragen
Claudia Bieling
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
 

Möglichkeiten und Grenzen marktbasierter Instrumente
für Ökosystemleistungen

Christian Schleyer
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

 

Weitere Termine:

Donnerstag, 1. Dezember 2011: Impulse des Ökosystemleistungs-Ansatzes für die Wissenschaft 

 

Donnerstag, 8. Dezember 2011: Impulse des Ökosystemleistungs-Ansatzes für die Politik 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften