Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung

Festliche Verleihung

23. November 2015

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Mit dem Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung, werden herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 30.000 € dotiert.

 Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung
Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung

Mit dem Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung, werden herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 30.000 € dotiert.

 

Musikalischer Auftakt
Sergei Rachmaninoff
Moments Musicaux Op. 16 No. 4, e-minor


Grußworte
Martin Grötschel
Akademiepräsident
Klaus-Peter Müller
Vorsitzender des Kuratoriums der Commerzbank-Stiftung
 

Laudatio
Klaus M. Schmidt
Ludwig-Maximilians-Universität München
Akademiemitglied
 

Verleihung des Preises an Roman Inderst
Martin Grötschel
Jan-Hendrik Olbertz

Mitglied des Kuratoriums der Commerzbank-Stiftung
 

Ansprache des Preisträgers
 

Musikalisches Intermezzo
Moritz Moszkowski – Étincelles Op. 36 No. 6
 

Festvortrag
Banken, Staaten und Zentralbank in der Eurokrise
Martin Hellwig
MPI zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn
Akademiemitglied


Musikalisches Finale
Franz Liszt - Tarantella
Es spielt Olga Gavryliuk, Klavier
 

DER PREISTRÄGER
Roman Inderst gehört zu den weltweit angesehensten und forschungsstärksten deutschen Wirtschaftswissenschaftlern. Er war 2009 einer der Ersten, die den ERC-Grant erhalten haben und 2010 mit 39 Jahren der jüngste Leibniz-Preisträger. Roman Inderst hat in vielen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften grundlegende und international anerkannte Forschungsbeiträge erbracht. Besonders originell und wichtig waren seine Arbeiten zum Zusammenhang von Unternehmensfinanzierung und Unternehmenskontrolle sowie zur wettbewerbspolitischen Beurteilung von Zusammenschlussvorhaben von Unternehmen, die Vorprodukte für andere Unternehmen liefern, wie z. B. General Electric und Honeywell für Flugzeugbauer und Luftfahrt. Neuere Arbeiten betreffen den Verbraucherschutz bei Finanzprodukten. Mit originellen Ideen und methodisch sorgfältiger Arbeit gelingt es ihm immer wieder, überraschende neue Einsichten zu aktuellen Problemen zu gewinnen.

 

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft, Soziologie und Volkswirtschaft in Reutlingen, Hagen und an der Humboldt-Universität zu Berlin wurde er 1998 an der Freien Universität Berlin promoviert und habilitierte sich 2002 in Mannheim. Es folgten Assistenzprofessuren in Mannheim und London, ein Associate Professorship am INSEAD, einer der weltweit größten und renommiertesten Business Schools, sowie eine Professur an der London School of Economics. Seit 2006 ist er Professor für Finanzen und Ökonomie im ‚Haus of Finance‘ an der Goethe-Universität Frankfurt/M. und Affi liated Professor am Imperial College London.

 

DER FESTVORTRAG
Der Vortrag behandelt die Rolle der EZB im Spannungsfeld von Bankenkrisen und Staatsschuldenkrisen im Euroraum. Opfer oder Täter? Was verlangen die geldpolitischen Aufgaben von der Zentralbank? Warum brauchen wir eine unabhängige Zentralbank und warum ist die Unabhängigkeit problematisch?

 

DIE KÜNSTLERIN
Olga Gavryliuk, 1990 in Charkow (Ukraine) geboren, ist Absolventin der Musikfachhochschule in Ljatoschinskij und studiert seit 2012 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Sie war als Klavierlehrerin und Korrepetitorin an der Kindermusikschule der Ukraine tätig und tritt seit 2012 als Solopianistin vornehmlich in Deutschland auf. Sie ist bereits seit 2001 bei internationalen Wettbewerben und Festivals erfolgreich und hat an Konzerten und Meisterkursen teilgenommen.

 

Anmeldung

Um Anmeldung wird bis zum 13. November 2015 gebeten unter commerzbankpreis@bbaw.de

Der Eintritt ist frei.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften