Sammler, Künstler, Gelehrte: Wissen und Wollen in Sammlungskatalogen

Kolloquium

21. Juni 2024

Akademieflügel in der Staatsbibliothek zu Berlin, Unter den Linden 8, 10117 Berlin / Online

Das dritte Kolloquium der Reihe „Bildwerdung der Antike. Zur Episteme von Zeichnungen und Druckgrafiken der Frühen Neuzeit“, gemeinsam veranstaltet vom Akademienvorhaben „Antiquitatum Thesaurus“ und dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte München, widmet sich den Fragen nach Form, Zweck und Bedeutung von Bildern in Sammlungskatalogen und der Rolle der daran beteiligten Personen.

Eine Kooperationsveranstaltung des Akademienvorhabens „Antiquitatum Thesaurus“ mit dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte München.


Link zur virtuellen Teilnahme: https://us02web.zoom.us/j/83480045667?pwd=M0JoSkQ0bGtqSlQ0RkZzcXdyV013QT09 

Teilnahme vor Ort: siehe Anmeldeformular am Seitenende


PROGRAMM
 

13.00 Uhr Einführung Ulrich Pfisterer (Ludwig-Maximilians-Universität München | Zentralinstitut für Kunstgeschichte (ZIKG), München)
13.15 Uhr ‚Portiuncula‘: Paul Petau (1568–1614), a Private Collection of Antiquities and the Origins of the Illustrated Catalogue Cristina Ruggero (BBAW, Berlin)
Elena Vaiani (ZIKG, München)



WISSENSCHAFT UND KOMMERZ
Moderation: Elisabeth Décultot (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

14.00 Uhr A Scholarly Passion or Collector’s Madness? Philipp von Stosch, his Paper Museum of Engraved Gems and Winckelmann’s Catalogue (1760) Paweł Gołyźniak (Jagiellonian University, Krakau)
14.35 Uhr Media Architectures: Antiquities from Museums to Printed Musea in the XVIII Century Eleonora Pistis (Columbia University, New York)
15.10 Uhr Sammlungskatalog und Preiscourant. Verkaufsanzeigen der Rostischen Kunsthandlung in Leipzig 1779-1794 Charlotte Schreiter (LVR-LandesMuseum Bonn)
15.45 Uhr Kaffeepause  



PROJEKT UND WIRKLICHKEIT
Moderation: Arnold Nesselrath (Rom)

16.15 Uhr Anspruch und Wirklichkeit – Raymond Leplats „Recueil des marbres antiques […]“ als erster Katalog der Dresdner Antikensammlung? Sabine Scherzinger (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
16.50 Uhr Acquiring the Queen's Antiquities, Assuming Royal Authority, Displaying Antiquarian Erudition Ioana Măgureanu (National University of Arts, Bukarest)



INSIDERWISSEN
Moderation: Timo Strauch (BBAW, Berlin)

17.25 Uhr Insider Knowledge and Antiquarian Identity: Charles Townley’s Collection Catalogues Sarah Carter (University of Chicago)
18.00 Uhr „Pornografische“ Druckgrafiken aus dem Archäologischen Museum von Neapel Silvia Amadori (Ludwig-Maximilians-Universität, München)
18.35 Uhr Abschlussdiskussion  

Anmeldeformular

Hiermit melde ich mich zur Teilnahme an der Veranstaltung verbindlich an:
Bitte korrigieren Sie Ihre Angaben.
Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet
Franziska Urban
Veranstaltungskoordinatorin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)30 20370 529
franziska.urban@bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2024 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften