Sprache. Macht. Politik.

ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

21. September 2017

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Die ZEIT Foren Wissenschaft greifen seit 2001 bedeutende Themen aus den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Bildung auf, die große gesellschaftliche Relevanz haben und mit bundespolitischer Beteiligung auf dem Podium diskutiert werden.

Sprache. Macht. Politik.
Sprache. Macht. Politik.

Sprache kann uns als Brücke dienen oder eine Barriere darstellen. Sie dient dazu, Wissen zu vermitteln, aber auch dazu, sogenannte Fake-News zu verbreiten. Was macht den Schatz der Sprache aus? Was gilt es zu bewahren und wo sind Veränderungen notwendig? Kann Sprache neue Wirklichkeiten schaffen und wo wird die „Macht“ der Worte – vor allem im Zeitalter der Digitalisierung, Vernetzung und Social Media – missbraucht?

Über Sprache als Mittel des gegenseitigen Verstehens und als Diskursvoraussetzung in allen wissenschaftlichen Disziplinen ebenso wie im sozialen und politischen Miteinander wird auf dem 67. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT diskutiert.

 

Weitere Informationen und Anmeldung  

 

 

Podium
Wolfgang Klein

Direktor (em.), Max-Planck-Institut für Psycholinguistik, Nijmegen und Akademiemitglied 

Olaf Kramer 

Seminar für Allgemeine Rhetorik und Leiter der Forschungsstelle Präsentationskompetenz, Universität Tübingen

Teresa Präauer

Schriftstellerin und bildende Künstlerin, Wien

 

Gesprächsleitung
Ulrich Blumenthal 

Redaktionsleiter "Forschung aktuell", Deutschlandfunk

Andreas Sentker 

Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT

 

Gesamtkoordination und Anmeldung:
Telefon: 030 / 27 87 18 – 17
Telefax: 030 / 27 87 18 – 18
www.vf-holtzbrinck.de
www.zeit.de/veranstaltungen

 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften