VERTEIDIGT DIE AUFKLÄRUNG! WISSENSCHAFT IM POSTFAKTISCHEN ZEITALTER

ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

28. Juni 2017

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Der „March for Science“ setzte weltweit ein Zeichen für die wissenschaftliche Freiheit, Weltoffenheit sowie den faktenbasierten Diskurs. Aber wie groß ist der Druck auf die Wissenschaft tatsächlich? Und wie beeinträchtigt dieser Druck die Freiheit der Wissenschaft? Ist dies nur ein Phänomen aus den USA, seit Präsident Trump regiert? Müssen wir uns um die Freiheit und Wahrheit (in) der Wissenschaft Sorgen machen?

VERTEIDIGT DIE AUFKLÄRUNG! WISSENSCHAFT IM POSTFAKTISCHEN ZEITALTER
VERTEIDIGT DIE AUFKLÄRUNG! WISSENSCHAFT IM POSTFAKTISCHEN ZEITALTER

Der „March for Science“ setzte weltweit ein Zeichen für die wissenschaftliche Freiheit, Weltoffenheit sowie den faktenbasierten Diskurs. Aber wie groß ist der Druck auf die Wissenschaft tatsächlich? Und wie beeinträchtigt dieser Druck die Freiheit der Wissenschaft? Ist dies nur ein Phänomen aus den USA, seit Präsident Trump regiert? Müssen wir uns um die Freiheit und Wahrheit (in) der Wissenschaft Sorgen machen?

 

Über diese und weitere Fragen diskutiert beim kommenden ZEIT FORUM Wissenschaft ZEIT-Redakteur Andreas Sentker mit Prof. Dr. Lorraine Daston, Direktorin am Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt Universität zu Berlin, Prof. Stefan Rahmstorf, Prof. Dr. Peter Strohschneider, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft e.V., Klimaforscher am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Prof. Johannes Vogel, Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin.

 

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Wochenzeitung DIE ZEIT und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. In Kooperation mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

 

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten: zeit-forum(at)vf-holtzbrinck.de 

 

Weitere Informationen

 

 

 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften