Von der Exzellenzinitiative zur Exzellenzstrategie: Die Verstetigung des Exzellenzwettbewerbs und die Folgen

Symposium

19. November 2018

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Im September fällt die Entscheidung über die im Rahmen der Exzellenzstrategie zu fördernden Cluster. Im Juli 2019 wird dann über die Exzellenzuniversitäten entschieden. Welche erwarteten und unerwarteten Effekte auf die Hochschullandschaft lässt die Verstetigung der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder schon jetzt erkennen? Welche Auswirkungen sind für die Zukunft zu erwarten?

Von der Exzellenzinitiative zur Exzellenzstrategie: Die Verstetigung des Exzellenzwettbewerbs und die Folgen
Von der Exzellenzinitiative zur Exzellenzstrategie: Die Verstetigung des Exzellenzwettbewerbs und die Folgen

Seit dem 28. September ist bekannt, dass in den kommenden sieben Jahren 57 Exzellenzcluster durch die als „Exzellenzstrategie“ verstetigte „Exzellenzinitiative“ gefördert werden. Im Juli 2019 wird dann über die „Förderlinie Exzellenz-universitäten“ entschieden: Um diesen Status können sich die 17 Universitäten und zwei Universitätsverbünde bewerben, die mindestens zwei oder im Verbund drei Cluster erworben haben.

 

Welche erwarteten und unerwarteten Auswirkungen auf die Hochschullandschaft lässt die Verstetigung der Exzellenzinitiative schon jetzt erkennen? Welche sind für die Zukunft zu erwarten? Wohin wird sich das Universitätssystem durch den nun verstetigten Wettbewerb entwickeln?

 

Mitglieder der interdisziplinären Arbeitsgruppe (IAG) „Exzellenzinitiative“ werden diese Fragen mit Referentinnen und Referenten aus Politik und Wissenschaft diskutieren. Darüber hinaus wird die IAG, die die Exzellenzinitiative seit 2008 durch ein Monitoring begleitet hat, ihre eigene Arbeit reflektieren und zugleich das Engagement ihres im Frühjahr verstorbenen Sprechers, Stephan Leibfried (1944–2018), würdigen.

 

 

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 13.11. unter diesem Link 


 

 

Begrüßung 

Martin Grötschel

Akademiepräsident 


Einführung

Peter Gaehtgens

Akademiemitglied

Freie Universität Berlin 


Gesprächsforum

Moderation:

Kristina Musholt  

Mitglied Junge Akademie

Universität Leipzig


Die Bedeutung der Exzellenzinitiative in historischer und systemischer Hinsicht

Mitchell G. Ash

Akademiemitglied

Universität Wien

Hans-Gerhard Husung

Generalsekretär der GWK a.D.


Cluster und die Folgen

Wolfgang Peukert

Akademiemitglied

Universität Erlangen

Dirk Pflüger

Mitglied Junge Akademie 

Universität Stuttgart


Kaffeepause


Podiumsdiskussion

Wie wird man in Zukunft Exzellenzuniversität?


Moderation:

Jan-Martin Wiarda

Wissenschaftsjournalist


Auf dem Podium:

Dieter Imboden 

ETH Zürich 

Vorsitzender der „Internationalen Expertenkommission zur Evaluation der Exzellenzinitiative“ (2014-2016)

Sabine Kunst 

Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin

Christoph Lundgreen

Sprecher der Jungen Akademie

Universität Dresden 

Johanna Weber

Rektorin der Universität Greifswald

 

 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften