Was essen wir morgen?

ZEIT FORUM WISSENSCHAFT

13. Dezember 2011

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Wie sieht die Landwirtschaft der Zukunft aus? Wie lässt sich die Welternährung sichern? Was haben wir morgen auf dem Teller? Hierüber diskutieren der Agrarwissenschaftler Joachim von Braun, Felix Prinz zu Löwenstein vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, die Köchin Sarah Wiener sowie Renate Künast, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/ Die Grünen, auf dem 44. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT.

Die Konkurrenz um den Acker wächst bedrohlich. Er soll nicht mehr nur Nahrung für mehr als 7 Milliarden Menschen liefern, sondern auch Rohstoffe und Energie. Die Folgen sind gravierend: China kauft Ackerland in Afrika, die Produktion von Biokraftstoffen lässt die Nahrungsmittelpreise explodieren. Wie sieht die Landwirtschaft der Zukunft aus? Wie lässt sich die Welternährung sichern? Was haben wir morgen auf dem Teller?
Hierüber diskutieren Experten auf dem 44. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT.
 

PROGRAMM

 

Begrüßung

Frauke Hamann
Programmleiterin, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius


Es diskutieren:


Prof. Joachim von Braun

Agrarwissenschaftler, Direktor des Zentrums für

Entwicklungsforschung an der Universität Bonn


Dr. Felix Prinz zu Löwenstein

Vorsitzender des Vorstandes, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW)
 

Sarah Wiener

Köchin und Unternehmerin


Renate Künast

MdBFraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen
im Deutschen Bundestag
 

Gesprächsleitung:


Ulrich Blumenthal
Redaktionsleiter „Forschung aktuell“, Deutschlandfunk
 

Andreas Sentker

Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT

 
 

Die Wochenzeitung DIE ZEIT und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius laden Sie zusammen mit dem Deutschlandfunk und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zum 44. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT ein.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung unter zeit-forum@vf-holtzbrinck.de ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften