Willkommen in Utopia. Zukunftsszenarien der Gentechnologien.

Akademievorlesung

16. November 2017

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Mit der Akademievorlesung zieht die Interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Gentechnologiebericht“ 16 Jahre nach ihrer Gründung Bilanz anlässlich eines heute wie damals höchst umstrittenen und viel diskutierten Forschungsbereichs. In Expertenbeiträgen und Podiumsdiskussionen werden die Gentechnologien dabei sowohl in ihrer historischen und zukünftigen Entwicklung als auch in ihrer aktuellen gesellschafts- und forschungspolitischen Relevanz eingeordnet.

Willkommen in Utopia. Zukunftsszenarien der Gentechnologien.
Willkommen in Utopia. Zukunftsszenarien der Gentechnologien.

Die Referent/-innen stellen ein kurzes Szenario vor, in dem es um aktuelle sowie denkbare Weiterentwicklungen der Gentechnologien, wie etwa die Anwendung von CRIPSR/Cas („Genschere“) geht. In welcher Welt könnten wir in 20 Jahren leben? Martin Zenke hat dabei medizinische Anwendungen und ihre Auswirkungen auf den Menschen im Blick, während Bernd Müller-Röber die Gentechnik in der Landwirtschaft mit ihren Folgen für Mensch und Umwelt beleuchtet. Jürgen Schweden (FuE-Chef KWS) wird als Vertreter der Saatgutindustrie über Visionen der Industrie sprechen. Solveig Hansen wird bioethische Überlegungen in Bezug auf mögliche Zukunftsszenarien der Gentechnologie in das Zentrum ihres Kurzvortrags stellen.

 

Anmeldung bis zum 10.11. unter: https://www2.bbaw.de/anmeldung-AVL3 

 

  

Einführung: 

Ferdinand Hucho

Stellvertretender Sprecher der IAG Gentechnologiebericht , Akademiemitglied, Institut für Biochemie und Biologie, FU Berlin

  

Kurzvorträge: 

Martin Zenke 

Mitglied der IAG Gentechnologiebericht, Universitätsklinikum, RWTH Aachen

 

 

Bernd Müller-Röber 

Mitglied der IAG Gentechnologiebericht, Akademiemitglied, Institut für Biochemie und Biologie, Universität Potsdam

 

Jürgen Schweden 

Forschung & Entwicklung, KWS SAAT SE

 

Solveig Hansen 

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Göttingen

 

Moderation: 

Arnold Sauter 

Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), Berlin

 

 

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften