Leibniz-Medaille

Die Leibniz-Medaille wird als Anerkennung für Verdienste um die Förderung der Wissenschaften sowie als Anerkennung für wissenschaftliche Leistungen, die von Personen bzw. Personengruppen außerhalb ihrer Profession erbracht wurden, an Einzelpersönlichkeiten bzw. Personengruppen verliehen. Die Medaille kann jährlich verliehen werden. Die Auszeichnung erfolgt auf der Festsitzung zum Leibniztag der Akademie.

 

© Foto: Wonge Bergmann

Die LEIBNIZ-MEDAILLE 2019 erhielt

 

Traudl Herrhausen

 

Traudl Herrhausen ist Medizinerin und Philanthropin. Ihre Berufung hat sie jedoch in der aktiven und äußerst erfolgreichen Vermittlung an der Schnittstelle von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft gefunden.
Sie ist eine herausragende Persönlichkeit, die mit ihrem persönlichen und dabei ehrenamtlichen Einsatz in eindrucksvoller Weise gezeigt hat, wie viel ein einzelner Mensch mit Leidenschaft, Phantasie und festem Willen auf verschiedenen Ebenen in der Wissenschafts- und Hochschulförderung zu erreichen vermag.

Kontakt
Dr. Karin Elisabeth Becker
Leiterin des Präsidialbüros
Präsidialbüro
Tel.: +49 (0)30 20370 241
becker(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften