Sonstiges

Vorträge

„Architecture Drawn and Painted in the Early Cinquecento. The Painter-Architect Antonio da Faenza“, auf der Tagung: „Architectura picta – la représentation de l’architecture dans la peinture (1300–1600)“, Paris, 14.–16. Dezember 2009

„Antonio da Faenza liest Vitruv. Bemerkungen zu einem illustrierten Architekturtraktat um 1520“, auf dem 1. Architekturtheoretischen Kolloquium der Stiftung Bibliothek Werner Oechslin „Vitruv – Text, Bild, Kommentar“, Einsiedeln, 26.–29. April 2012

„Maßzeichnungen der colonne vitinee aus Alt-St. Peter“, auf dem internationalen Census-Studientag „Zeichnungen nach antiker Architektur im Gabinetto Disegni e Stampe degli Uffizi“, Berlin, 8. November 2013

„Antonio da Faenza and the Study of the Baths of Diocletian in the Early Sixteenth Century”, in der Session „Current Research at the Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance“ auf der Jahrestagung der Renaissance Society of America, Berlin, 26.–28. März 2015

„Von Flussgöttern, Rossebändigern und Tempeln. Auf den Spuren antiker Kunst und Architektur in der Renaissance“, im Rahmen der Mitarbeiterreihe „Wir forschen. Für Sie“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Heidelberg, 22. Juli 2015

„Il codice di Antonio da Faenza. La collezione di trattati di un artista del primo Cinquecento“, Vortrag an der Scuola di dottorato in architettura, città e design, Università IUAV di Venezia, Venedig, 9. März 2017

„Die fehlende Nummer“, Vortrag auf dem internationalen Symposium „Il catalogo universale“ anlässlich des 65. Geburtstags von Prof. Dr. Arnold Nesselrath, Berlin, 3. November 2017

„Marmor auf Papier – und online. Die Auswertung von Richard Tophams Zeichnungsssammlung nach antiker Skulptur für die Census-Datenbank“, Vortrag auf dem Studientag „Drawings and Documents after the Antique between Hermeneutics and Heuristics. Ancient Roman Monuments and Related Post-Antique Documentation: from Knowledge to Applied Research“, Berlin, 4.–5. Juli 2019

„Ancient Coins and Renaissance Documentation of Coins in the Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance“, Vortrag bei der Projektvorstellung „Jacopo Strada’s Magnum ac Novum Opus. A Renaissance Corpus of Ancient Numismatics“, Florenz, KHI, 15. Oktober 2019 [https://vimeo.com/367976676 ]

Lehrerfahrung

am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der HU Berlin:

„Architektur: Terminologie, Typologie, Geschichte“ (Proseminar, WS 2004/05)

„Wissenschaftliches Arbeiten mit der Census-Datenbank: Die gedrehten Säulen aus Alt-St. Peter“ (BA-Übung, SS 2010)

„Wissenschaftliches Arbeiten mit der Census-Datenbank: Die Antikensammlung des Andrea Bregno“ (BA-Übung, SS 2011)

„Wissenschaftliches Arbeiten mit der Census-Datenbank: Geschichte und Topographie des Vatikans“ (BA-Übung, WS 2012/13)

„Bramante“ (BA-Seminar, SS 2014)

„Bilder von Rom“ (BA-Seminar, SS 2019)

„Das Studium antiker Kunst und Architektur in der Renaissance – ein Census-Seminar“ (BA-Seminar, WS 2019/20)

„Dorisch, ionisch, korinthisch. Die Säulenordnungen als Grammatik und Bedeutungsträger der Architektur“ (BA-Seminar, SS 2020)

„Das Pantheon als Paradebeispiel der Antikenrezeption. Biographie des Bauwerks von der Antike bis heute – ein Census-Seminar“ (BA-Seminar, SS 2020)

„Marmor auf Papier. Antike Skulptur in Zeichnung und Druckgraphik vom 15. bis 18. Jahrhundert – ein Census-Seminar“ (BA-Seminar, WS 2020/21)

 

 

Kontakt
Dr. Timo Strauch
Arbeitsstellenleiter
Antiquitatum Thesaurus. Antiken in den europäischen Bildquellen des 17. und 18. Jahrhunderts
Tel.: +49 (0)30 20370 287
strauch@bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2023 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften