Übersicht
Wilhelm und Jacob Grimm

Das Deutsche Wörterbuch ist ein historisches Bedeutungswörterbuch, das auf der Grundlage eines umfangreichen Quellenkorpus die Bedeutung eines Wortes analysiert, seine Gebrauchsweisen von der ältesten bis zur jüngsten Bezeugung in chronologisch-systematischer Ordnung beschreibt und anhand ausgewählter Zitate veranschaulicht.

Das Akademienvorhaben überarbeitet die ersten Bände des Deutschen Wörterbuchs von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, die noch zu Lebzeiten der Brüder entstanden und heutigen wissenschaftlichen Ansprüchen an ein Wörterbuch nicht mehr genügen. Eine Digitalisierung und die Internetpublikation der Neubearbeitung wird derzeit vorbereitet.

Das Deutsche Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, kurz „der Grimm” genannt, verzeichnet in alphabetischer Ordnung den in der neuhochdeutschen Schriftsprache seit Mitte des 15. Jahrhunderts gebräuchlichen Wortschatz einschließlich der aus anderen Sprachen entlehnten Wörter. Die Wortartikel geben Auskunft über Etymologie und Bedeutungsentwicklung der Wörter, über ihren Formenbestand, die Besonderheiten des Gebrauchs sowie ihre landschaftliche Verbreitung innerhalb des deutschen Sprachraums.

Mit 32 Bänden, die zwischen 1854 und 1961 veröffentlicht wurden und etwa 330.000 Stichwörter beinhalten, ist das Deutsche Wörterbuch das mit Abstand umfangreichste Wörterbuch der deutschen Sprache. Begründet von den Berliner Akademiemitgliedern Jacob und Wilhelm Grimm und von namhaften Vertretern ihres Fachs fortgesetzt, begleitet das Vorhaben die Geschichte der Germanistik. Bereits zur Zeit seines Abschlusses wurde eine Neubearbeitung der ersten Bände beschlossen, um auch die ältesten Teile des Wörterbuchs auf den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu bringen.

Die Neubearbeitung der Bände A – F erfolgt in zwei Arbeitsgruppen in Berlin und Göttingen, die von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen betreut werden. Die Arbeitsgruppe in Berlin bearbeitet den ersten Teil der Stichwörter, die in regelmäßig erscheinenden Lieferungen publiziert werden.
Das Akademienvorhaben ist Teil des „Zentrums Sprache" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Belegzettel von Jacob und Wilhelm Grimm:

 

Beleg von Jacob Grimm für das Stichwort "Zins": 

http://digilib.bbaw.de/digitallibrary/greyskin/diginew.jsp?fn=dwb/&pn=1 

 

Beleg von Jacob Grimm für das Stichwort "grün":

http://digilib.bbaw.de/digitallibrary/greyskin/diginew.jsp?fn=dwb/&pn=2 

 

Beleg von Wilhelm Grimm für das Stichwort "grün":

http://digilib.bbaw.de/digitallibrary/greyskin/diginew.jsp?fn=dwb/&pn=3 

 

Beleg von Wilhelm Grimm für das Stichwort "trinken":

http://digilib.bbaw.de/digitallibrary/greyskin/diginew.jsp?fn=dwb/&pn=4 

Kontakt
Dr. Johannes Thomassen
Leiter
Referat Akademienvorhaben
Tel.: +49 (0)30 20370 382
thomassen(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften