Erarbeitung eines Vorschlags für die Neustrukturierung des Gesundheitssystems

 

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe hat ausgehend vom Reformbedarf des deutschen Gesundheitssystems Vorschläge für eine für ganz Europa gültige Neustrukturierung des Gesundheitssystems erarbeitet. An der Bearbeitung des Themas waren Wissenschaftler, insbesondere aus den Disziplinen Philosophie (Wissenschaftstheorie und Ethik), Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften (Verfassungs- und Zivilrecht), den medizinischen Disziplinen und den medizinbezogenen Naturwissenschaften, beteiligt. Mit der Vorlage des durch den Rat der Akademie nostrifizierten Memorandums »Gesundheit nach Maß? Eine transdisziplinäre Studie zu der Grundlagen eines dauerhaften Gesundheitssystem« hat die Arbeitsgruppe im Dezember 2003 ihre Tätigkeit beendet. Im Sommer 2004 hat die Arbeitsgruppe ihre Ergebnisse und Empfehlungen für eine verantwortungsbewusste Gesundheitspolitik publiziert; zum Forschungsbericht , zum Manifest "Die Grundlagen eines dauerhaften Gesundheitssystems" .

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften