Übersicht
Zählwerk der Vier-Species-Rechenmaschine;
Foto: Peter Pohl

An der Berliner Arbeitsstelle der Leibniz-Edition werden seit 2001 die naturwissenschaftlichen, medizinischen und technischen Schriften von Gottfried Wilhelm Leibniz als Reihe VIII der Akademie-Ausgabe ediert.

Damit wird erstmals ein Teil des Leibniz-Nachlasses zum Gegenstand systematischer editorischer Bemühungen, der bislang kaum im Druck zugänglich ist. Zugleich wird der Rezeption des Leibnizschen Werkes eine Dimension erschlossen, die in ihren Wirkungen weit über eine bloß werkgeschichtliche Bedeutung hinaus reicht.

 

Bis heute gültige Spitzenleistungen seines theoria cum praxi verbindenden Denkens wie die Rechenmaschine, der Grundgedanke der Energieerhaltung und der Organismusbegriff zeigen, dass Leibniz auch in den Erfahrungswissenschaften und in vielen Bereichen der Technik innovativ und erfolgreich war. In der Reihe VIII der Akademie-Ausgabe werden diese Leistungen als Teil einer Vielzahl von Projekten, Entwürfen und Notizen präsentiert, die in ihren konstruktiven Lösungen zugleich Resultate eines zukunftsweisenden Wissenschaftskonzepts sind.

Für die Edition dieser Schriften wurden sämtliche infrage kommenden Handschriften digitalisiert und in einem Umfang von etwa 14.000 Scans in drei Auflösungen allen Interessenten weltweit online zur Verfügung gestellt. Der Zugang zu diesen Handschriften ist über den Online-Ritter-Katalog  der Leibniz-Handschriften und -Briefe möglich.

 

Die digitalisierten Faksimiles der Handschriften bilden die Grundlage für eine Internetpräsentation , die dem Zeilenfall des Originals folgend, die Texte dynamisch generiert und auf Referenzstellen im Internet verlinkt. Diese Form der Online-Edition sowie der Druck im Rahmen der Akademie-Ausgabe verstehen sich im Konzept der Reihe VIII als komplementäre Aneignungsweisen der im Leibniz-Nachlass überlieferten Quellen.

Das Akademienvorhaben ist Teil des „Zentrums Preußen – Berlin" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

zentrumpreussen.bbaw.de 

 

Das Akademienvorhaben „Leibniz-Edition Berlin“ ist Teil des von Bund und Ländern geförderten Akademienprogramms , das der Erhaltung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes dient. Koordiniert wird das Programm von der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften .

Kontakt
Prof. Dr. Harald Siebert
Arbeitsstellenleiter
Leibniz-Edition - Arbeitsstelle Berlin
Tel.: +49 (0)30 20370 328
siebert(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften