Schleiermacher Manuskript © ABBAB
Schleiermacher-Manuskript, Aufzeichnungen zur Christlichen Sitte, ABBAW, Schleiermacher-Nachlass, SN 74/1, Bl. 3v

Theologische Ethik als Kulturtheorie. Hybridedition von F.D.E. Schleiermachers Vorlesungen über Christliche Sittenlehre und ihre historische und systematische Erschließung

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (1768–1834) gehört zu den großen Systemarchitekten der klassischen deutschen Philosophie. Seine Vorlesungen zur Christlichen Sittenlehre nehmen eine zentrale Stellung in seinem Werk ein. Sie bilden ein Komplement zur dogmatischen Glaubenslehre und zu den Vorlesungen über Praktische Theologie sowie zu den Vorlesungen über Philosophische Ethik. Die Jahrgänge der Vorlesung dokumentieren die Entwicklung des Schleiermacherschen Denkens über die letzten drei Jahrzehnte seiner Wirksamkeit hinsichtlich des für ihn zentralen Programms: der Durchdringung der Gegenwartskultur mit dem ‚Geist des Christentums‘.


Die Hybridedition der Vorlesungen Schleiermachers über Christliche Sittenlehre ist Teil des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten und auf zehn Jahre angelegten Langfristvorhabens „Theologische Ethik als Kulturtheorie. Hybridedition von F.D.E. Schleiermachers Vorlesungen über Christliche Sittenlehre und ihre historische und systematische Erschließung“ . Das DFG-Langfristvorhaben umfasst neben der Edition der Vorlesungen auch deren wissenschaftliche Erschließung und ist eine Kooperation der BBAW mit der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.


Die an der BBAW erarbeitete Hybridedition kombiniert eine historisch-kritische digitale Edition der gesamten Überlieferung zur Christlichen Sittenlehre – sämtlicher Ausarbeitungen Schleiermachers sowie aller bekannten Hörernachschriften – mit einer Druckausgabe ausgewählter Textzeugen im Rahmen der Kritischen Schleiermacher-Gesamtausgabe (KGA). Für die auf der digitalen Publikationsplattform schleiermacher-digital  sukzessive publizierten Texte werden Analyse- und Recherchetools zur Verfügung stehen, deren Entwicklung ebenfalls Bestandteil des Forschungsvorhabens ist. Auf Basis dieser neu und teils erstmals edierten Quellen erschließen drei an den Universitäten der Kooperationspartner angesiedelte historisch-systematische Forschungsprojekte die christliche Sittenlehre Schleiermachers als christliche Sozial- und Institutionentheorie.


Beginn: September 2021 (geplante Laufzeit: 10 Jahre)

Kontakt
Dr. Sarah Schmidt
Arbeitsstellenleiterin
Schleiermacher in Berlin 1808-1834. Briefwechsel, Tageskalender, Vorlesungen
Tel.: +49 (0)30 20370 230
sschmidt@bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2022 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften