Übersicht
Uwe Johnson: Vorwort zu "Ich bin Bürger der D. D. R. und lebe in der
Bundesrepublik. 12 gesamtdeutsche Interviews von Barbara Grunert-Bronnen", erste Vorstufe, 14.10.1969, in: Uwe Johnson-Archiv Rostock (Depositum der Johannes und Annitta Fries Stiftung), UJA/H/014583, Bl. 35.

Eine historisch-kritische Edition der Werke, Schriften und Briefe in gedruckter und digitaler Form

Die Uwe Johnson-Werkausgabe ist ein Akademienvorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften an der Universität Rostock. Es entsteht eine historisch-kritische Edition der Werke, Schriften und Briefe Uwe Johnsons in gedruckter und digitaler Form. Das Projekt wird gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Erstmals wird damit die Edition eines zeitgenössischen Autors des 20. Jahrhunderts im Akademienprogramm realisiert.
 

Die Uwe Johnson-Werkausgabe wird eine philologisch gesicherte Textgrundlage der Werke und Schriften Uwe Johnsons der Forschung zur Verfügung stellen. Der umfangreiche Briefwechsel des Autors steht dem in Umfang und Bedeutung gleichberechtigt zur Seite. In der digitalen Edition werden alle technisch-medialen Möglichkeiten genutzt, um die Textgenese darzustellen, die Quellen bereitzustellen sowie Informationen zu literarisch-historischen Kontexten zu geben. Der Gewinn der digitalen Aufbereitung besteht in der synoptischen Verknüpfung der Texte und Kommentare sowie des Quellenmaterials über die Abteilungen hinweg. Auf diese Weise wird das für Johnsons Arbeit grundlegende Konzept des Gesamtwerks editorisch umgesetzt.
 

Die Arbeitsstelle der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ist an der Universität Rostock angesiedelt. Am dem Projekt sind außerdem die Johannes und Annitta Fries Stiftung, die Peter Suhrkamp Stiftung, der Suhrkamp Verlag sowie die Uwe Johnson-Gesellschaft beteiligt.
 

Das Akademienvorhaben „Uwe Johnson-Werkausgabe“ ist Teil des von Bund und Ländern geförderten Akademienprogramms , das der Erhaltung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes dient. Koordiniert wird das Programm von der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften .

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften