Übersicht
iStockphoto.com, PinkBadger

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe untersucht die Strategien der akademischen Wissensaneignung im Vergleich der Disziplinen und Epochen.

 

Welche Standards gelten bei der Dokumentation der Aneignung von Wissen in akademischen Zusammenhängen, in welchen Disziplinen bzw. multi- und transdisziplinären Zusammenhängen und warum? Die Arbeitsgruppe wird versuchen, einen Beitrag zur präziseren Beschreibung der Verschiedenheit der Regeln sowohl im Blick auf die Disziplinen als auch auf die unterschiedlichen Epochen zu liefern, erklären, warum es zusätzlich zu aller (statistisch verstandenen) Verschiedenheit noch dynamischen Wandel von Verschiedenheiten gibt und Gründe dafür zusammenstellen. Sie fragt nach präzisen Begriffsdefinitionen, problematisiert die Idee einer mathematischen Messbarkeit wissenschaftlicher Originalität und diskutiert an den Beispielen von Zitat und Paraphrase die Praktiken verschiedener Disziplinen an konkreten Fällen. Dabei werden die medientheoretische, rhetorisch-sprachliche und wissenschaftspolitische, juristische und ethisch-moralische Dimension des Themas berücksichtigt.

 

Die Ergebnisse sollen in angemessener Weise dokumentiert, aber auch in die breitere Öffentlichkeit getragen werden.
 

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften