The economic value of water habitats. Approaches and Evaluating Experiences in the Lower Jordan Basin

Akademievorlesung "Wasserwirtschaft im globalen Spannungsfeld"

19. Februar 2015

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Im Rahmen der Vorlesungsreihe werden die vielfältigen Aspekte wassertechnischer Großprojekte in unterschiedlichen Regionen der Erde in Form von öffentlichen Vorträgen und Expertengesprächen näher beleuchtet und der interessierten Öffentlichkeit vermittelt.

The economic value of water habitats. Approaches and Evaluating Experiences in the Lower Jordan Basin
The economic value of water habitats. Approaches and Evaluating Experiences in the Lower Jordan Basin

Der Zugang zu Wasserressourcen ist entscheidend für die gesellschaftliche Entwicklung. Durch die Wassernutzung und -verteilung wurden unsere Kulturlandschaften seit Jahrhunderten geformt. Der Mensch hat besonders mit dem Bau von großen wassertechnischen Anlagen wesentlich in die natürlichen Regelkreisläufe eingegriffen. An den weitreichenden ökologischen, ökonomischen und politischen Folgen wassertechnischer Großprojekte, die sich z. B. aus dem Bau von großen Stauanlagen ergeben, entzündet sich in vielen Regionen der Welt eine intensive umwelt- und gesellschaftspolitische Debatte über die Bewertung ihrer Vor- und Nachteile. Dem Ziel, Wasser als Energieträger und als Grundlage für die Nahrungs- und Futtermittelerzeugung zu nutzen, stehen häufig negative Folgen für die Ökosysteme, die Biodiversität und in vielen Fällen auch für das sozio-ökonomische Gleichgewicht entgegen.

 

Steigende Anforderungen an die Nutzung der Ressource Wasser haben seit einigen Jahrzehnten zu einer „Renaissance“ wassertechnischer Großprojekte geführt. Projekte gigantischen Ausmaßes sind für die nächsten Jahre weltweit in Planung. Doch hält das Generieren und Vermitteln von Wissen um die Folgen für Umwelt und Gesellschaft mit dieser Entwicklung Schritt?

 

Einführung

Bernd Hansjürgens
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig

 

The economic value of water habitats
Approaches and Evaluating Experiences in the Lower Jordan Basin
Nir Becker
Tel Hai College, Israel

 

 

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe (IAG) Gesellschaft – Wasser – Technik der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften widmet sich den ökologischen, ökonomischen und politischen Folgen wassertechnischer Großprojekte. Besonderes Augenmerk gilt den Auswirkungen auf Gesellschaft und Naturressourcen. Folgende Fragen stehen im Zentrum der Arbeit.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften