What does Race owe to Religion? Islam, Christianity, and Judaism in Medieval Spain and North Africa

Öffentlicher Abendvortrag

06. Dezember 2021

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Today it is common to think of race and racism as originating in modernity, and especially in European colonization of the “New” world. But the word race itself was first applied to humans in medieval Spain, as a way of stigmatizing converts to Christianity from Judaism or Islam and their descendants.

And long before Christians in Spain began to imagine that Judaism and Islam were reproduced biologically, Muslims in Spain and North Africa had developed similar ways of thinking about the deficiencies of people descended from converts. This lecture will explore the medieval encounters between Christianity, Islam, and Judaism that produced these reproductive logics, and trace their influence in later Muslim and Christian systems of enslavement and racial hierarchy in sub-Saharan Africa and the Americas.

David Nirenberg is a historian of the Middle Ages. Among his publications are “Communities of Violence. Persecution of Minorities in the Middle Ages“ (1996) and „Anti-Judaism: The Western Tradition“ (2013). Currently a professor at the University of Chicago, he has just been appointed as the next Director of the Institute for Advanced Studies, Princeton, one of the world’s preeminent centers for theoretical research in the sciences and humanities.

Eine Veranstaltung des Akademienvorhabens "Regesta Imperii - Regesten Kaiser Friedrichs III. (1440-1493)" im Mittelalterzentrum und des Lehrstuhls Europäische Geschichte des Mittelalters der HU Berlin.


PROGRAMM

Einführung

  • Jörg Feuchter (BBAW)
  • Dorothea Weltecke (Humboldt-Universität zu Berlin)

Vortrag

  • David Nirenberg (University of Chicago)

* Wichtige Hinweise zur Veranstaltung*

Für diese Veranstaltung gilt die 2G-Plus-Regel.

Der Einlass beginnt eine halbe Stunde vor der Veranstaltung, bitte kommen Sie frühzeitig. Aufgrund der Hygieneregeln zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 kann es am Einlass zu Wartezeiten kommen. Für die Teilnahme sind folgende Nachweise nötig:

  • Personalausweis oder Reisepass 
  • Ein Nachweis über eine vollständige COVID-19-Impfung (die letzte Impfung muss mind. 14 Tage zurückliegen) oder
  • ein Nachweis über Ihre Genesung (das positive PCR-Testergebnis liegt mindestens 28 Tage jedoch maximal sechs Monate zurück bzw. bei einer länger zurückliegenden Infektion in Verbindung mit mind. einer Impfung gegen Covid-19) und 
  • ein tagesaktueller negativer Testbescheid auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test).

Bitte halten Sie die entsprechenden Bescheide am Einlass bereit und beachten Sie weitere Sicherheits- und Hygienehinweise vor Ort.


Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung via untenstehendem Formular bis zum 30. November 2021 erforderlich. Sollten Probleme bei der Anmeldung auftreten oder Sie keine Anmeldebestätigungsmail erhalten, kontaktieren Sie uns bitte via E-Mail .


 

Anmeldeformular

Hiermit melde ich mich zur Teilnahme an der Veranstaltung verbindlich an:
Bitte korrigieren Sie Ihre Angaben.
Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet
Franziska Urban
Veranstaltungen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)30 20370 529
franziska.urban@bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften