Übersicht

Die Akademie hat mit der Publikation der „Gegenworte“ ein Vorhaben gestartet, das sich sowohl als Plattform für virtuelle Gespräche und Begegnungen versteht wie als Forschungsprojekt, das an der Entwicklung neuer, den heutigen Bedingungen angemessenen Formen der Kommunikation arbeitet. Die Gegenworte verstehen sich als Laboratorium für verschiedenste Ideen, ausgedrückt in einer Sprache, die weder unnötig simplifiziert noch den Laien ausschließt.

 

Als „Zeitschrift für den Disput über Wissen“ wurde „Gegenworte“ 1997 als Experiment gestartet, um über die Voraussetzungen, Beschränkungen und Erfolgsbedingungen der Wissenserzeugung öffentlich zu diskutieren. In den ersten Jahren lag der Akzent auf der Verbesserung des Verhältnisses zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland noch kein PUS und PUSH (Public Understanding of Science & Humanities); seither hat sich die Wissenschaftskommunikation in Deutschland verändert, es hat sich aber nicht erübrigt, öffentlich darüber nachzudenken, wie Wissenschaft funktioniert und wie sie in die Gesellschaft hineinwirkt. Mit dem steigenden öffentlichen Interesse an Wissenschaft wachsen der Wissenschaft neue Aufgaben zu.

Bestellung beim Akademieverlag

Ausgaben auf dem e-doc-Server
 

Kontakt
Dr. Ann-Christin Bolay
Leiterin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)30 20370 657
bolay(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften