Digitale Projekte

correspSearch - Briefeditionen vernetzen

Suchergebnis in correspSearch

Mit correspSearch  können Verzeichnisse verschiedener digitaler und gedruckter Briefeditionen nach Absender, Empfänger, Schreibort und Datum durchsucht werden. Der Webservice aggregiert und wertet Dateien im "Correspondence Metadata Interchange"-Format aus, das auf der TEI-Erweiterung "correspDesc"  der TEI Correspondence SIG  basiert. Seit September 2017 wird der Webservice in einem von der DFG finanzierten Projekt  weiterentwickelt. Das Projekt wurde mit dem Berliner DH-Preis 2015 (1. Platz) sowie - zusammen mit "correspDesc" und "CMIF" - mit dem "Rahtz Prize for TEI Ingenuity 2018"  ausgezeichnet.

 

Rolle: Konzeption, Entwicklung des Prototypen und wissenschaftliche Leitung

edition humboldt digital

Startseite der edition humboldt digital

herausgegeben von Ottmar Ette. Berlin, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften 2017. http://edition-humboldt.de . Publikation des Akademienvorhabens "Alexander von Humboldt auf Reisen - Wissenschaft aus der Bewegung". Das Projekt wurde mit dem Berliner DH-Preis 2017 (1. Platz) ausgezeichnet.

 

Rolle: Konzeption, Programmierung und Gestaltung der Digitalen Edition in Zusammenarbeit mit dem Vorhaben

August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und administratives Archiv

Startseite von Ifflands Archiv

herausgegeben von Klaus Gerlach. Berlin, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften 2017. iffland.bbaw.de.

 

Rolle: Konzeption, Entwicklung und Gestaltung der Digitalen Edition in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber.

ediarum - Digitale Arbeitsumgebung für wissenschaftliche Editionen

Workflow von ediarum

Die digitale Arbeitsumgebung "ediarum" (Website , GitHub , Zenodo ) ist eine aus mehreren Softwarekomponenten entwickelte Lösung, die es den Wissenschaftlern erlaubt, Transkriptionen von Manuskripten in TEI-konformem XML zu bearbeiten, mit einem Text- und Sachapparat zu versehen und anschließend im Druck und im Web zu veröffentlichen.

 

Rolle: (zs. mit Martin Fechner) Leitung und Entwicklung

Relaunch von regionalgeschichte.net (2010-2011)

Seite "Bretzenheim" in regionalgeschichte.net

regionalgeschichte.net  ist ein vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz  getragenes Webportal für Laien und Wissenschaftler, die sich für die regionale oder lokale Geschichte von Rheinland-Pfalz interessieren. Sie können dort Informationen finden oder selbst beitragen. Das Webportal existiert seit 2001, der Relaunch 2011 umfasste die Gestaltung eines Corporate Designs für das Projekt (Logo, Broschüren, Briefköpfe etc.) und die Entwicklung eines Webdesign sowie dessen Implementierung in TYPO3. Die Website umfasst über 20.000 Seiten sowie verschiedene Bereiche und Unterprojekte.

Webdesign für "Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe" (2013)

Die digitale Publikation "Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe" , herausgegeben vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz , sammelt und verzeichnet Urkunden, die vom Mainzer Erzbischof und Kurfürsten ausgestellt wurden. Die Datenbank wurde von Torsten Schrade (Mainz) in TYPO3 entwickelt und implementiert.

49. Deutscher Historikertag 2012

Für den 49. Deutschen Historikertag in Mainz (2012)  wurde eine Website erstellt, die über das umfangreiche Programm und Wissenswertes rund um den Kongress informiert. Als Basis wurde das von der Agentur LABOR entwickelte Corporate Design des Historikertages verwendet und daraus ein Webdesign entwickelt. Danach wurde das Webdesign in TYPO3 implementiert.

 

Rolle: Webdesign, TYPO3-Implementierung

 

 

 

Font "BBAW Schoell"

Digitale Projekte

Für Forschungsprojekte an der BBAW wurde 2014 die freie Schrift "Linux Libertine" um verschiedene Zeichen ergänzt. Teilweise aus anderen Schriften, teilweise selbst neu erstellt. Mit Hilfe des Fonts soll es Forschungsprojekten der BBAW ermöglicht werden, spezielle, aber wissenschaftlich benötigte Sonderzeichen eingeben und auch auf digitalen Publikationen im Web darstellen zu können. Mehr Informationen im Git-Repository .

  

Rolle: Dateiltypographie, Fontherstellung

Kontakt
Stefan Dumont
Wissenschaftl. Mitarbeiter
TELOTA - Digital Humanities
Tel.: +49 (0)30 20370 492
dumont(at)bbaw.de 
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften