Archiv 2020

15. Dezember 2020
Apps und Wearables für die Gesundheit – Chancen und Herausforderungen
09:30 - 18:00 Uhr Online-Symposium

Das Online-Symposium thematisiert Gesundheits-Apps und Wearables als eine Dimension gesundheitlichen Handelns, die von zentralen rechtlichen, regulatorischen wie ethischen Fragen begleitet wird. Diese Fragen zielen auch auf das Potential neuer Technologien für die Zukunft der Medizin. Wie können diese dazu beitragen, die Zukunft der Medizin auf nationaler wie internationaler Ebene weiter zu entwickeln?

Zur Veranstaltung
11. Dezember 2020
HANS-LIETZMANN-VORLESUNG
18:00 Uhr Online-Vortrag

Platons Akademie und die Papyri Herkulaneums: Neue Texte durch neue Techniken

Zur Veranstaltung
09. Dezember 2020
ONLINE EVENT – German Unification in a World Perspective
19:00 Uhr The American Academy in Berlin

German unification and the ensuing end of the Cold War were undoubtedly, in Hegel’s words, “world historical” events. However, current reflections on the meaning of German unification are often limited to German viewpoints. This panel discussion, organized by the American Academy in Berlin and the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities, will address the thirtieth anniversary of German unification from various national and generational perspectives as well as a range of disciplines, including history and the social sciences.

Zur Veranstaltung
07. Dezember 2020
LIVESTREAM - Corona-Gespräch III – „Wieso kommen in der Krise die alten Vorurteile zurück?“
18:00 Uhr Livestream aus dem Leibniz-Saal

In der Krise leben längst überwunden geglaubte Vorurteile und Verhaltensmuster wieder auf – beispielsweise ein radikaler Antisemitismus, absurde Verschwörungstheorien, groteske Vorbehalte gegenüber wissenschaftlichen Erkenntnissen, reaktionäre Bilder von Geschlechterverhältnissen und neue Nationalismen.

Zur Veranstaltung
04. Dezember 2020
Virtuelles Digital Humanities Kolloquium
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
02. Dezember 2020
LIVESTREAM – MITTAGSSALON … mit Maria Deiters
12:00 Uhr Livestream aus dem Einstein-Saal

Im digitalen Mittagssalon spricht Maria Deiters, Arbeitsstellenleiterin des „Corpus Vitrearum Medii Aevi. Glasmalereiforschung (CVMA) Potsdam", gemeinsam mit Akademiepräsident Christoph Markschies über den faszinierenden Forschungsgegenstand Glasmalerei.

Zur Veranstaltung
27. November 2020
LIVESTREAM – Einsteintag 2020
19:00 Uhr

Die Festsitzung zum Einsteintag ist eine der beiden zentralen jährlichen Festsitzungen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, bei der die Akademie ihre neuen Mitglieder vorstellt und Preise an den wissenschaftlichen Nachwuchs verliehen werden.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Einsteintages steht eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wie viel Staat in/nach der Corona-Krise?“, an der Jutta Allmendinger (Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, Mitglied der BBAW), Karl-Ludwig Kley (Vorsitzender des Aufsichtsrats der E.ON SE und der Deutschen Lufthansa AG) und Kerstin Griese (Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales) teilnehmen.

Zur Veranstaltung
23. November 2020
'Brain in a dish' – Was genau sind Organoide?
18:00 - 19:30 Uhr Online-Diskussion

Die Online-Veranstaltung bietet einen Überblick über aktuelle Forschungstendenzen und greift ethische und rechtliche Fragen insbesondere in Bezug auf Hirnorganoide auf. Die Referentinnen und Referenten gehören zu den Pionieren des Gebietes sowie der begleitenden ethischen und rechtlichen Reflexion.

Zur Veranstaltung
16. November 2020
VERSCHOBEN: Naturgemälde – Über das Verhältnis von Bild und Wissenschaft
18:30 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Das Jahresthema 2019|20 „Naturgemälde“ widmete sich immer wieder dem Verhältnis von Bild und Wissen insbesondere in den Naturwissenschaften. Auf der Abschlussveranstaltung fragen wir noch einmal: Wie sind Darstellungstechnik und Weltsicht miteinander verwoben? Wie produzieren Bilder Wissen? Wie ist unser Wissensfortschritt an Visualisierungstechniken gebunden?

Zur Veranstaltung
16. November 2020
ONLINE WORKSHOP – Christian Gottfried Ehrenbergs Naturgemälde des Lebens
10:00 - 17:00 Uhr Online Workshop

Der Zoologe und Botaniker Christian Gottfried Ehrenberg (1795–1876) gehört zu den Mitbegründern der Mikrobiologie. Forschungsreisen führten ihn von 1820 bis 1825 in den Nahen Osten sowie 1829 mit Alexander von Humboldt in den Ural und nach Westsibirien.

Zur Veranstaltung
13. November 2020
Virtuelles Digital Humanities Kolloquium
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
10. November 2020
LIVESTREAM – Corona-Gespräch II – „Was machen die Wissenschaftsakademien in der Krise?“
19:00 Uhr Livestream aus dem Leibniz-Saal

Welche Bedeutung die wissenschaftsbasierte Politikberatung in Krisenzeiten hat und ob sich die Funktion der Wissenschaftsakademien auf diese Rolle beschränken sollte, diskutieren Gerald Haug (Paläoklimatologe, Präsident der Leopoldina) und Christoph Markschies (Theologe, Präsident der BBAW) mit der Moderatorin und Journalistin Bettina Mittelstraß.

Zur Veranstaltung
04. November 2020
LIVESTREAM – MITTAGSSALON… mit Christoph Markschies
12:00 - 13:00 Uhr Livestream aus dem Einstein-Saal

Der neue Präsident der BBAW stellt sich und seine Pläne für die Akademie vor.

Zur Veranstaltung
02. November 2020
LIVESTREAM – „Fotografie und Wissenschaft“
18:00 Uhr Livestream aus dem Einstein-Saal

Über das gemeinsame „Faszinosum Wissenschaft“ und ihre jeweils eigenen Zugänge kommen die Fotografin Herlinde Koelbl und die Wissenschaftshistorikerin Lorraine Jenifer Daston mit Moderatorin Shelly Kupferberg ins Gespräch.

Zur Veranstaltung
30. Oktober 2020
PROJEKTLAUNCH – „Vielstimmigkeit“
16:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Seit 2018 sind Jean Pauls Briefe auf der Basis von Eduard Berends Ausgabe digital greifbar, jetzt erarbeitet die Jean Paul Edition als DFG-Projekt die Familien- und Freundesbriefe.

Zur Veranstaltung
28. Oktober 2020
CORONA-GESPRÄCH I – „Was ist in der Krise systemrelevant?“
19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Als die Politik den kompletten Shutdown beschloss, wurde rasch definiert, wer und was systemrelevant ist. Worauf kann eine Gesellschaft nicht verzichten? Wer definiert und entscheidet, was systemrelevant ist, und welche Konsequenzen hat das?

Zur Veranstaltung
26. Oktober 2020
ERMAN-TAG 2020 – „Die Namen der alten Ägypter“
18:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Anlässlich des Erman-Tages 2020 referiert Karl Jansen-Winkeln (FU Berlin) über die Bedeutung ägyptischer Namen.

Zur Veranstaltung
07. Oktober 2020
LYRIK UND NATUR – „Lesung und Gespräch mit Jan Wagner“
18:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Ob das aus der Sonnettform überbordende Unkraut Girsch, leise knackende Champignons oder Koalas, die als „so viel Schlaf in nur einem Baum“ beschrieben werden: Pflanzen und Tiere sind immer wieder die Protagonisten im Werk des Lyrikers Jan Wagner. In seinen Gedichten widmet er sich Naturphänomen in allen Details und bespielt virtuos die Klaviatur poetischer Formensprache.

Zur Veranstaltung
05. Oktober 2020 - 14. April 2021
WIEDER GEÖFFNET – „Faszination Wissenschaft. Herlinde Koelbl“
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

„Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle“, hat Albert Einstein gesagt. „Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht.“ Dieses Spielerische, das Staunen, das jede*n Forscher*in antreibt, stellt die renommierte Fotografin Herlinde Koelbl in den Fokus ihrer aktuellen Ausstellung in der Akademie.

Zur Veranstaltung
02. Oktober 2020
LIVESTREAM – Ausstellungseröffnung: „Faszination Wissenschaft. Herlinde Koelbl“
20:00 - 21:30 Uhr Livestream aus dem Leibniz-Saal

Herlinde Koelbl präsentiert ihre Porträts von 60 der weltweit bedeutendsten Naturwissenschaftler*innen ab Oktober in der Akademie. Zur Eröffnung der Ausstellung sprechen die Fotografin und zwei der porträtierten Forscher*innen über das Projekt und ihre Faszination für die Wissenschaft.

Zur Veranstaltung
02. Oktober 2020
Virtuelles Digital Humanities Kolloquium
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
01. Oktober 2020
LIVESTREAM – „Zwischen Staunen und Neugier. Beethoven in Berlin“
17:00 - 18:30 Uhr Livestream aus dem Leibniz-Saal

Die BBAW lädt anlässlich der Übernahme des Amtes des Präsidenten der Akademie durch Christoph Markschies zu einem Tea Time Concert via Livestream ein. Beethovensche Ouvertüren und Symphonien werden interpretiert durch das ensemble1800berlin. Begleitet wird das Konzert von einer Gesprächsrunde.

Zur Veranstaltung
11. September 2020
Digital Humanities Kolloquium, 11.09.2020
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
10. September 2020
Die bewegte und belebte Erdoberfläche – ihre Erforschung zu Humboldts Zeiten und heute
18:00 - 19:30 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Geochemiker und Akademiemitglied Friedhelm von Blanckenburg zeigt, wie die Interaktion zwischen der Geosphäre und der Biosphäre heute erforscht wird, wie sich die Methoden seit Humboldt verändert haben und welches Bild der Landschaften sich ergibt. 

Zur Veranstaltung
18. August 2020
Entfällt: Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache – Einblick in die Wörterbuch-Werkstatt
17:00 - 21:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Raum 228, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Wie entsteht ein digitales Wörterbuch? Ein Autor, eine Linguistin und ein Entwickler begleiten interessierte Nutzer in die Zukunft der Lexikographie. Sie erhalten Einblick in die Arbeit an einem hochmodernen Wörterbuch, testen neue Recherchemöglichkeiten und gehen am Ende auf eine Zeitreise in die spannende deutsche Wörterbuch-Geschichte.

Zur Veranstaltung
04. Juli 2020
Entfällt: Leibniztag 2020
10:00 Uhr Konzerthaus am Gendarmenmarkt

Am 4. Juli 2020 feiert die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften den Leibniztag. Den Festvortrag hält Bundespräsident a. D. Joachim Gauck, der zugleich Mitglied des Senats unserer Akademie ist. Er spricht zum Thema Liberale Demokratie in der Krise. Darüber hinaus erfolgt die öffentliche Übergabe des Amtes des Präsidenten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften an Herrn Professor Christoph Markschies. 

Zur Veranstaltung
03. Juli 2020
DH-Kolloquium "Projekt m*w"
17:00 Uhr Online

Am 3. Juli 2020 findet das erste rein virtuelle DH-Kolloquium der BBAW statt, zu dem Marie Flüh (Universität Hamburg)  und Mareike Schumacher (ebenfalls Universität Hamburg)  ihr Projekt m*w (https://msternchenw.de/ ) sowie einige der dabei eingesetzten digitalen Methoden für die literaturwissenschaftliche Forschung vorstellen werden. 

Zur Veranstaltung
23. Juni 2020
Unterscheidungskunst. Marion Poschmann im Wortwechsel mit Yvonne Pauly
18:00 Uhr Online

Die Schriftstellerin Marion Poschmann ist eine der präzisesten Naturbetrachterinnen unserer Zeit. In ihren bisher fünf Gedichtbänden thematisiert sie insbesondere die an die Zivilisation grenzende beschädigte und vernachlässigte Natur. Poschmann nähert sich solchen Naturphänomenen in sensiblen und eindrücklichen Sprachbildern. Dafür hat sie unter anderem den Deutschen Preis für Nature Writing erhalten und jüngst den Lyrik-Preis „Orphil“ der Stadt Wiesbaden.

Zur Veranstaltung
04. Mai 2020
Entfällt: Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache – Einblick in die Wörterbuch-Werkstatt
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Raum 228, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Wie entsteht ein digitales Wörterbuch? Ein Autor, eine Linguistin und ein Entwickler begleiten interessierte Nutzer in die Zukunft der Lexikographie. Sie erhalten Einblick in die Arbeit an einem hochmodernen Wörterbuch, testen neue Recherchemöglichkeiten und gehen am Ende auf eine Zeitreise in die spannende deutsche Wörterbuch-Geschichte.

Zur Veranstaltung
21. April 2020
Entfällt: MISSION: Bekehren – Belehren – Unterwerfen – Helfen?
18:00 - 22:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38,10117 Berlin

Christentum wie Islam folgen dem Auftrag, den Glauben weiterzuverbreiten. Beide Religionen können radikal, eifernd, unduldsam sein. Sie unterscheiden sich damit vom Judentum, dem weltweite Mission fremd ist. Zur Ambivalenz der Mission gehört, dass sie nicht ohne kolonialen Kontext denkbar ist: Die Missionsgesellschaften waren in den Kolonien tätig und profitierten davon. Und manchmal, aber nicht immer, stabilisierten sie diese Herrschaft bei gleichzeitigem Transfer von Wissen, Kulturgütern aber eben auch praktischer und humanitärer Hilfe und Unterstützung.

Zur Veranstaltung
20. April 2020
Entfällt: Die bewegte und belebte Erdoberfläche – ihre Erforschung zu Humboldts Zeiten und heute
18:00 - 22:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23,10117 Berlin

„Alles ist Wechselwirkung“ ist eines der berühmtesten Zitate Alexander von Humboldts. Auch die heutige Erforschung der Erde orientiert sich an diesem Prinzip. Heute weiß man, dass die Erde ein „System“ ist, bei dem verschiedenen Bereiche unseres Planeten voneinander abhängig sind. Geochemiker und Akademiemitglied Friedhelm von Blanckenburg zeigt, wie die Interaktion zwischen der Geosphäre und der Biosphäre heute erforscht wird, wie sich die Methoden seit Humboldt verändert haben und welches Bild der Landschaften sich ergibt. Anders als Humboldt können WissenschaftlerInnen heute die Bewegung der Landschaften sichtbar machen. Die Frage der Wechselwirkungen, die Humboldt so beschäftigt hat, ist dabei in Zeiten des Klimawandels ungebrochen aktuell.

Zur Veranstaltung
17. April 2020
Entfällt: Digital Humanities Kolloquium
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
03. April 2020
Entfällt: Ein Rückblick auf das Humboldt-Jahr
18:00 - 21:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Anlässlich seines 250. Geburtstags war Alexander von Humboldt nicht nur in Deutschland in aller Munde. Besonders in Lateinamerika stand das Jahr 2019 im Zeichen einer facettenreichen Beschäftigung mit dem preußischen Weltreisenden, nicht zuletzt im Zuge der Themensaison zu Humboldt, die im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik durchgeführt wurde.

Zur Veranstaltung
13. März 2020
Digital Humanities Kolloquium, 13.03.2020
17:00 - 19:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die „Digital Humanities“ sind eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Geisteswissenschaften in den letzten Jahren. Um den Dialog zu diesem Thema weiter zu intensivieren, organisieren die TELOTA-Initiative und das Zentrum Sprache der BBAW unterstützt vom Forschungsverbund if|DH|b ein monatliches Digital-Humanities-Kolloquium.

Zur Veranstaltung
05. März 2020
Wilhelm und Alexander von Humboldt in Berlin
18:30 - 21:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Als „echte“ Berliner haben Wilhelm und Alexander von Humboldt einen Teil ihres Lebens, das heißt vor allem ihre Jugend- und späten Erwachsenenjahre, in Berlin verbracht. In dem Buch „Wilhelm und Alexander von Humboldt in Berlin. Berliner Kosmos“ stellen 26 Autorinnen und Autoren unterschiedliche Aspekte des Lebens und Wirkens der Humboldt-Brüder anhand von 30 Orten und Objekten vor.

Zur Veranstaltung
28. Februar 2020
Zwischen Mönchen und Laien: Heiligkeitskonkurrenz und christliche Wohltätigkeit in der Spätantike
18:00 - 21:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Neben der Askese gilt allgemein auch die Wohltätigkeit als ein Charakteristikum des Mönchtums. Seit wann besteht dieser Nexus zwischen karitativer Tätigkeit und mönchischem Status? Wie steht es, im Vergleich dazu, mit der Wohltätigkeit von Laien? Im Vortrag werden diese Fragen anhand einer Vielzahl von Quellen neu gestellt werden, um so auch das Verhältnis des frühen Mönchtums zu seinem weltlichen Umfeld erneut zu hinterfragen.

Zur Veranstaltung
25. Februar 2020
Herausforderungen und Gefahren der Integration von Genomdaten in die frühmittelalterliche Geschichte
18:00 - 21:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

In diesem Vortrag wird untersucht, wie die von Genetikern im 21. Jahrhundert erzeugten Datenmengen in eine differenziertere Geschichte der sogenannten Völkerwanderung integriert werden können, ohne die Verzerrungen der Essentialisierung und des Reduktionismus zu wiederholen, die die frühen Interpretationen archäologischer Daten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kennzeichneten.

Zur Veranstaltung
18. Februar 2020
Digital Classicist Berlin 2019/2020
16:00 - 18:00 Uhr Akademieflügel der Staatsbibliothek, Raum 07W04, Unter den Linden 8, 10117 Berlin

Im Wintersemester 2019/20 findet die sechste Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin statt. Sie wird vom Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Berliner Antike Kolleg durchgeführt. In der Seminarreihe werden Themen behandelt, die die innovative Anwendung moderner digitaler Methoden, Ressourcen und Techniken in den verschiedensten Bereichen einer weitgefassten Altertumswissenschaft betreffen. Die Sitzungen finden - im zweiwöchigen Turnus - immer dienstags von 16-18 Uhr im Raum 07W04, Unter den Linden 8 (Akademieflügel der Staatsbibliothek), statt.

Zur Veranstaltung
14. Februar 2020
Die akustische Dimension der mittelalterlichen Jagd im Spiegel der Schriftquellen
16:00 - 18:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Aus historischer Perspektive wird ein Streifzug durch die mittelalterlichen Schriftquellen unternommen, um drei Fragen zu beantworten: In welchen Textzeugnissen dürfen wir überhaupt Informationen über auditive Reize der Jagd erwarten? Wie fiel die zeitgenössische Bewertung der jagdlichen Geräuschentfaltung aus? Welchen Stellenwert besaßen diese Deutungen für die Beurteilung der Jagd insgesamt?

Zur Veranstaltung
05. Februar 2020
Ferdinand Gregorovius, ein Preuße im Kirchenstaat. Die digitale Briefedition
18:00 - 21:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Der aus Königsberg stammende Ferdinand Gregorovius verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Rom und wurde dort zum wichtigsten Historiker der ewigen Stadt. Seine „Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter“ (1859-1872) ist außerdem eines der Hauptwerke der deutschen Historiographie. Vom Leben im Rom und von der Entstehung dieses und seiner anderen Bücher erzählen viele seiner Briefe. Erstmals legt eine Projektgruppe des Deutschen Historischen Instituts in Rom in Zusammenarbeit mit TELOTA eine größere Auswahl seiner Briefe in einer digitalen Edition vor. Aus Anlass der kürzlich freigeschalteten Betaversion der Webseite „Ferdinand Gregorovius. Poesie und Wissenschaft.

Zur Veranstaltung
04. Februar 2020
Digital Classicist Berlin 2019/2020
16:00 - 18:00 Uhr Akademieflügel der Staatsbibliothek, Raum 07W04, Unter den Linden 8, 10117 Berlin

Im Wintersemester 2019/20 findet die sechste Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin statt. Sie wird vom Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Berliner Antike Kolleg durchgeführt. In der Seminarreihe werden Themen behandelt, die die innovative Anwendung moderner digitaler Methoden, Ressourcen und Techniken in den verschiedensten Bereichen einer weitgefassten Altertumswissenschaft betreffen. Die Sitzungen finden - im zweiwöchigen Turnus - immer dienstags von 16-18 Uhr im Raum 07W04, Unter den Linden 8 (Akademieflügel der Staatsbibliothek), statt.

Zur Veranstaltung
28. Januar 2020
VERSTÄNDNIS(SE) VON GESUNDHEIT
10:00 - 18:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe (IAG) »Zukunft der Medizin: Gesundheit für alle« widmet sich grundsätzlichen Entwicklungen einer zukünftigen Medizin, den wissenschaftlichen Fortschritten, den Anwendungen in der Klinik bis hin zur Einführung in die Praxis und der Aufnahme in die allgemeine ärztliche Versorgung. Sie geht der Frage nach, wie die Medizin Krankheiten nicht nur immer besser diagnostizieren und therapieren kann, sondern wie sie außerdem besser imstande sein könnte, Gesundheit zu bewahren.

Zur Veranstaltung
28. Januar 2020
Tag der spanischen Epigraphik
09:00 Uhr Konferenzraum 07W04, Unter den Linden 8, 10117 Berlin Botschaft von Spanien Lichtensteinallee 1, 10787 Berlin

Im Rahmen des Akademievorhabens Corpus Inscriptionum Latinarum CIL werden seit 1853 die antiken lateinischen Inschriften systematisch erfasst sowie in einheitlicher Form mit Kommentaren ediert. Ein aktueller Arbeitsschwerpunkt liegt auf der iberischen Halbinsel, von wo bis heute rund 30.000 Inschriften auf Stein, aber auch anderem Material bekannt sind.

Zur Veranstaltung
18. Januar 2020
Salon Sophie Charlotte "Weltbilder"
18:00 - 00:00 Uhr Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Eine Veranstaltung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften unter Beteiligung der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Max-Planck-Gesellschaft, der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, der Jungen Akademie, der Arab-German Young Academy, der Studienstiftung des deutschen Volkes sowie der Villa Aurora – Thomas Mann House, gefördert von der Gerda Henkel Stiftung und der Fritz Thyssen Stiftung.

Zur Veranstaltung
07. Januar 2020
Digital Classicist Berlin 2019/2020
16:00 - 18:00 Uhr Akademieflügel der Staatsbibliothek, Raum 07W04, Unter den Linden 8, 10117 Berlin

Im Wintersemester 2019/20 findet die sechste Reihe des Digital Classicist Seminar Berlin statt. Sie wird vom Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Berliner Antike Kolleg durchgeführt. In der Seminarreihe werden Themen behandelt, die die innovative Anwendung moderner digitaler Methoden, Ressourcen und Techniken in den verschiedensten Bereichen einer weitgefassten Altertumswissenschaft betreffen. Die Sitzungen finden - im zweiwöchigen Turnus - immer dienstags von 16-18 Uhr im Raum 07W04, Unter den Linden 8 (Akademieflügel der Staatsbibliothek), statt.

Zur Veranstaltung
© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften