Ermantag 2014

Das Akademienvorhaben "Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache" mit Arbeitsstellen an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften erarbeitet ein elektronisches Lexikon der ägyptischen Sprache sowie ein umfassendes Textcorpus. Über diesen Thesaurus Linguae Aegyptiae ist es möglich, Online-Recherchen zum Wortschatz über alle Epochen der ägyptischen Sprachgeschichte hinweg durchzuführen.
 

Ein Großteil der Erzählungen aus der Spätzeit und der griechisch-römischen Zeit in Ägypten ist im Zusammenhang mit Phänomenen zu interpretieren, die wir als nationale Traumata bezeichnen können, vor allem Fremdherrschaften und Zerstörung der Kulte. Der Vortrag gibt einen Überblick über das reiche Quellenmaterial, präsentiert einige der wichtigsten Texte und diskutiert, wie die Ägypter mit diesen Traumata in der Literatur umgingen. Er stellt zudem auch einige Beispiele einer imitatio alexandri im ägyptischen Kontext vor.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Kim Ryholt: Trauma, Imitatio, and Identity Formation in Late Period and Greco-Roman Egypt. How to cope with foreign invasions and other traumatic events

Der an dieser Stelle gezeigte Inhalt wird von einer externen Quelle eingebunden. Wenn Sie diesen Inhalt anzeigen lassen, werden Verbindungsdaten an Dritte weitergegeben.

© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften