Wörterbücher im 21. Jahrhundert

Der technologische Wandel, andere Formen des Nachschlageverhaltens und nicht zuletzt der große Umbruch in der Verlagslandschaft haben die Überlegungen darüber, wie große Referenzwörterbücher im deutschen Sprachraum künftig zu planen, durchzuführen und zu veröffentlichen sind, grundlegend verändert. Die Veranstaltung will die gegenwärtige Krise der Lexikographie näher beleuchten, aber auch die Chancen aufzeigen, die mit diesen Veränderungen verbunden sind.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Wolfgang Klein: Die schwierige Gegenwart und die - rosige? - Zukunft

Angelika Storrer: Was macht ein Wörterbuch zu einem guten Wörterbuch?

Alexander Geyken: IT-Aspekte in der Wörterbuchproduktion und Software-Präsentation

Der an dieser Stelle gezeigte Inhalt wird von einer externen Quelle eingebunden. Wenn Sie diesen Inhalt anzeigen lassen, werden Verbindungsdaten an Dritte weitergegeben.

© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften