Askese. Versprechen, freiwilliger Zwang oder Moralmissbrauch?

Asketische Lebensformen gibt es in allen Weltreligionen. Praxis und Intensität unterscheiden sich aber ebenso wie die Erwartungen, die mit einer asketischen Lebensführung verknüpft werden. Askese war dabei immer gleichermaßen Ausdruck von Glaube und Kritik an der Askese selbst. Was verleiht der Frage nach Askese derzeit besondere Aktualität?

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Hinweis: Die an dieser Stelle gezeigten Audiodateien werden von einer externen Quelle (SoundCloud) eingebunden. Wenn Sie die Inhalte hören, werden Verbindungsdaten an SoundCloud weitergegeben.

25.04.2017 | Berliner Religionsgespräche

Askese. Versprechen, freiwilliger Zwang oder Moralmissbrauch?

© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften