Finissage | Ein Rückblick: Fotografie und Wissenschaft

Sechs Monate (virtuelle) Ausstellung „Faszination Wissenschaft. Herlinde Koelbl“ in der BBAW. Welche Spuren hinterlassen Herlinde Koelbls Fotografien? Blicken Sie gemeinsam mit Herlinde Koelbl (Fotografin), Helmut Schwarz (Akademiemitglied), Christoph Markschies (Akademiepräsident), Stephan Frucht (Künstlerischer Leiter Siemens Arts Program) und Shelly Kupferberg (Moderation) zurück auf ein faszinierendes Projekt. 


Aufzeichnung vom 14.04.2021

Der an dieser Stelle gezeigte Inhalt wird von einer externen Quelle eingebunden. Wenn Sie diesen Inhalt anzeigen lassen, werden Verbindungsdaten an Dritte weitergegeben.

Von der Astronomie über die Biochemie, von der Quantenphysik über die Stammzellforschung bis hin zu Künstlicher Intelligenz: Herlinde Koelbl hat 60 der weltweit bedeutendsten Naturwissenschaftler*innen in einer sehr ungewöhnlichen Weise porträtiert. Eine Formel, eine Philosophie, ein Zitat: Die Fotokünstlerin bat die Porträtierten, die Quintessenz ihrer Forschung auf die Hand zu notieren. So wird die Faszination von Wissenschaft im Wortsinn greifbar.

Herlinde Koelbl erzählt über die Forscher*innen als Menschen, die nach dem Geheimnisvollen suchen, von dem Einstein, eines der berühmtesten Mitglieder der Berliner Akademie der Wissenschaften, sprach. Nahbar skizzieren die Interviewten auch ihre persönlichen Erfahrungen, Erfolge und Rückschläge auf dem Weg nach oben.

Zum virtuellen Rundgang


 

Kamera, Regie & Produktion des einführenden Trailers: Herlinde Koelbl

© 2021 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften