Pressemitteilungen 2018

30.11.2018 | BBAW/PM-28/2018

Eröffnung desEröffnung des Jahresthemas 2019|20 „Naturgemälde“ –Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften feiert Einsteintag 2018

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) beging heute ihren 13. Einsteintag in Potsdam. Er findet alljährlich statt und ist Ausdruck der besonderen Verbundenheit der Akademie mit dem Land Brandenburg. Mit dem Festakt ehrt die Akademie zugleich Albert Einstein, eines der berühmtesten Mitglieder der vormaligen Preußischen Akademie der Wissenschaften, in deren Tradition die heutige BBAW steht.

Mehr lesen

29.11.2018 | BBAW/PM-27/2018

Sechs neue Mitglieder in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gewählt

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat im Rahmen ihrer Gremiensitzungen zum Einsteintag 2018 folgende Wissenschaftler als Ordentliche Mitglieder neu in die Akademie gewählt:

Mehr lesen

29.11.2018 | BBAW/PM-26/2018

Dr. Marieke Essers, Heidelberg, erhält den Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Monika Kutzner Stiftung zur Förderung der Krebsforschung

Der Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), gestiftet von der Monika Kutzner Stiftung zur Förderung der Krebsforschung, geht in diesem Jahr an Dr. Marieke Essers, Jahrgang 1976, für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Leukämieforschung. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird jährlich vergeben. Die Verleihung erfolgt am 30. November 2018 im Rahmen des Einsteintages der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften im Nikolaisaal in Potsdam.

Mehr lesen

13.11.2018 | BBAW/PM-25/2018

Neue Impulse für die arabisch-deutsche Forschungskooperation – Die Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) erhält zusätzliche Fördergelder in Höhe von 3,3 Millionen Euro

Die Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) wird bis Januar 2020 mit zusätzlichen 3,3 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. AGYA unterstützt seit 2013 exzellente arabische und deutsche Nachwuchswissenschaftler, die interdisziplinäre Forschungsprojekte und Initiativen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft äußerst erfolgreich realisieren.

Mehr lesen

13.11.2018 | Gemeinsame Pressemitteilung 24/2018

Alexander von Humboldt-Jahr 2019: Dreizehn Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen aus Berlin-Brandenburg mit Aktivitäten zum 250. Geburtstag | Gemeinsame Informationsplattform gestartet

Anlässlich des 250. Geburtstags Alexander von Humboldts präsentierte ein Verbund von dreizehn Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen am heutigen Mittwoch, dem 14. November 2018 in Berlin die vielfältigen Aktivitäten im kommenden Humboldt-Jahr 2019.

Mehr lesen

22.10.2018 | BBAW/PM-23/2018

The Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) and the Academy of Scientific Research and Technology (ASRT) announce the Official Festive Opening of the AGYA Regional Office at ASRT in Cairo.

Under the auspices of His Excellency Prof. Dr. Khaled Abdel Ghaffar, Minister of Higher Education and Scientific Research of the Arab Republic of Egypt, AGYA and ASRT officially open the AGYA Regional Office in Cairo with a joint international conference on 'Women Empowerment in Science, Technology and Innovation (WE-STI 2018)' on 25 October 2018 at Al-Salam Theater in Cairo.

Mehr lesen

19.10.2018 | BBAW/PM-22/2018

„Vierter Gentechnologiebericht. Bilanzierung einer Hochtechnologie“

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe (IAG) Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) zieht mit ihrem aktuellen vierten Gentechnologiebericht nach knapp 20 Jahren Laufzeit Bilanz: Wie entwickelten sich die Gentechnologien in Deutschland und welche zukünftigen Herausforderungen lassen sich aktuell absehen?

Mehr lesen

12.09.2018 | BBAW/PM-21/2018

„Rahtz Prize for TEI Ingenuity 2018“ für die Projekte correspDesc, CMIF und correspSearch – BBAW gratuliert der Initiative TELOTA zur Auszeichnung

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gratuliert der Initiative TELOTA und ihren Mitarbeitern Stefan Dumont, Sascha Grabsch und Jonas Müller-Laackman herzlich zum Rahtz Prize for TEI Ingenuity. Die Auszeichnung für die Projekte correspDesc, CMIF und correspSearch wurde am 12. September 2018 auf der jährlichen Konferenz der Text Encoding Initiative (TEI) in Tokio verliehen.

Mehr lesen

01.08.2018 | BBAW/PM-20/2018

Fields-Medaille für Peter Scholze - BBAW gratuliert ihrem Mitglied zur renommierten Auszeichnung der Internationalen Mathematischen Union (IMU)

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gratuliert ihrem Mitglied Prof. Dr. Peter Scholze herzlich zur Fields-Medaille. Die bedeutende Auszeichnung wurde am 1. August 2018 von der Internationalen Mathematischen Union (IMU) auf dem Internationalen Mathematikerkongress (ICM) in Rio de Janeiro, Brasilien, verliehen.

Mehr lesen

27.07.2018 | BBAW/PM-19/2018

Wechsel in der Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Liebe Kolleginnen und Kollegen von der Presse, heute verlasse ich nach vielen aufregenden, bereichernden, erfahrungs- und lehrreichen Jahren die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Fast 15 Jahre lang durfte ich hier für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein und werde mich nun neuen Aufgaben zuwenden.

Mehr lesen

19.07.2018 | BBAW/PM-18/2018

Corpus Nummorum Online Neues Forschungsvorhaben zu den Berliner Beständen antiker Münzen aus Moesia inferior, Mysien und der Troas

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften startet in Zusammenarbeit mit dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes neues Forschungsprojekt: die Online-Publikation und Typisierung antiker Münzen aus Moesia inferior, Mysien und der Troas.

Mehr lesen

30.06.2018 | BBAW/PM-17/2018

Der Leibniztag 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Der Leibniztag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der am 30. Juni 2018 im Konzerthaus am Gendarmenmarkt stattfand, wurde mit einem Grußwort des Akademiepräsidenten Martin Grötschel eröffnet, der dabei insbesondere auf die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Außenwissenschaftspolitik und die mögliche Institutionalisierung von sehr langfristigen Forschungsvorhaben einging. Mit Blick auf die Arbeit der Akademie im Berichtsjahr hob er hervor: „Die Digitalisierung verändert die Forschungs- und Publikationsaktivitäten der Akademie nachhaltig. Dadurch rückt auch die dauerhafte und nachnutzbare elektronische Bereitstellung aller Forschungsergebnisse immer stärker in den Fokus. Die BBAW macht ihre Daten und Publikationen offen und frei verfügbar, wo immer dies rechtlich möglich ist“.

Mehr lesen

29.06.2018 | BBAW/PM-16/2018

Carola Lentz und Klaus Petermann als Vizepräsidenten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gewählt

Die Versammlung der Mitglieder der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften hat auf ihrer Sitzung am 29. Juni 2018 Prof. Dr. phil. Carola Lentz und Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Klaus Petermann als Vizepräsidenten gewählt.

Mehr lesen

29.06.2018 | BBAW/PM-15/2018

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften wählt sieben neue Mitglieder

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat im Rahmen ihrer Gremiensitzungen zum Leibniztag 2018 sechs Wissenschaftler und eine Wissenschaftlerin als Ordentliche Mitglieder in die Akademie gewählt.

Mehr lesen

25.06.2018 | BBAW/PM-14/2018

Dr. rer. pol. Walter Wübben erhält die Leibniz-Medaille 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Mit der Verleihung der Leibniz-Medaille 2018 an den Unternehmer Dr. rer. pol. Walter Wübben würdigt die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften seine außergewöhnliche Förderung der Spitzenforschung in Berlin. Ohne sein entschiedenes Eingreifen und sein großes und nachhaltiges finanzielles Engagement würde es die Einstein Stiftung Berlin (ESB) in ihrer jetzigen Form mit ihren erfolgreichen Förderprogrammen wohl nicht mehr geben. Die Leibniz-Medaille wird am 30. Juni 2018 im Rahmen der Festsitzung der Akademie zum Leibniztag verliehen.

Mehr lesen

25.06.2018 | BBAW/PM-13/2018

Die Neurowissenschaftlerin Hannah Monyer erhält den Akademiepreis 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Der mit 50.000 Euro dotierte Akademiepreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften für herausragende wissenschaftliche Leistungen geht in diesem Jahr an die Neurowissenschaftlerin Professor Dr. Hannah Monyer, Leiterin der Abteilung Klinische Neurobiologie, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg und Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg. Der Preis gehört zu den höchsten Auszeichnungen, welche die Akademie zu vergeben hat. Die Preisverleihung findet am 30. Juni 2018 im Rahmen der Festsitzung zum Leibniztag statt.

Mehr lesen

25.06.2018 | BBAW/PM-12/2018

Die Infektionsforscherin Professor Dr. Rita R. Colwell (University of Maryland) erhält die Helmholtz-Medaille 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Die US-amerikanische Infektionsforscherin Professor Dr. Rita R. Colwell erhält die Helmholtz-Medaille 2018 in Anerkennung ihres überragenden wissenschaftlichen Lebenswerks. Sie gehört zu den weltweit führenden Experten auf dem Gebiet mariner Mikrobiologie und Biotechnologie. Die Helmholtz-Medaille wird am 30. Juni 2018 im Rahmen der Festsitzung der Akademie zum Leibniztag verliehen.

Mehr lesen

25.06.2018 | BBAW/PM-11/2018

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. mult. Helga Nowotny erhält die Leibniz-Medaille 2018 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Mit der Verleihung der Leibniz-Medaille 2018 an Professor Dr. iur. Dr. h.c. mult. Helga Nowotny würdigt die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ihr außerordentliches und erfolgreiches Engagement als Förderin wissenschaftlicher Forschung und Bildung sowie von Spitzenforschung und Lehre an den Universitäten. Die Leibniz-Medaille wird am 30. Juni 2018 im Rahmen der Festsitzung der Akademie zum Leibniztag verliehen.

Mehr lesen

12.06.2018 | BBAW/PM 10/2018

AGATE – Forschungsinformationssystem der Wissenschaftsakademien geht online

Das Portal der Akademienunion wird heute beim Akademientag in Berlin vorgestellt Wissenschaftsakademien tragen mit ihren langfristig angelegten Projekten maßgeblich zur Erforschung und Bewahrung des kulturellen Erbes in Europa und weltweit bei. Der reiche Wissensschatz geisteswissenschaftlicher Forschungsthemen und Fragestellungen, der in den Akademien erarbeitet wird, ist nun ebenso wie die dazugehörigen Methoden und Forschungswerkzeuge erstmals einheitlich klassifiziert und über das gemeinsame Forschungsinformationssystem der Akademienunion „AGATE - A European Science Academies Gateway for the Humanities and Social Sciences“ online recherchierbar: agate.academy/ .

Mehr lesen

07.06.2018 | BBAW/PM 09/2018

Geisteswissenschaften 3.0 – Weltkulturerbe bewahren

Wie können Kulturgüter in Europa und weltweit geschützt, bewahrt und für künftige Generationen gesichert werden? Welche Chancen bietet die Digitalisierung der geisteswissenschaftlichen Forschung? Beim diesjährigen Akademientag in Berlin am Montag, den 11. Juni 2018 ab 12.30 Uhr, beleuchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Akademien in Vorträgen und Diskussionsrunden aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der „Digital Humanities“ für die geisteswissenschaftliche Forschungsarbeit.

Mehr lesen

30.04.2018 | BBAW/PM 08/2018

„Arab and German Tales“ Ausstellung eröffnet in der Qatar National Library in Doha

Ihre Exzellenz, Sheikha Hind bint Hamad Al-Thani, stellvertretende Vorsitzende und CEO der Qatar Foundation (QF) und Vorsitzende des Kuratoriums der Qatar National Library (QNL), eröffnete gemeinsam mit Seiner Exzellenz Dr. Hamad Al-Kuwari, Minister of State und Vize-Premierminister die Ausstellung „Arab and German Tales – Transcending Cultures“ am 17. April 2018 anlässlich der offiziellen Einweihung der Bibliothek in Doha. Vielzählige in Katar akkreditierte Botschafter und Diplomaten wohnten der Veranstaltung bei.

Mehr lesen

24.04.2018 | BBAW/PM 07/2018

Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge ist nötig und möglich: Wissenschaftsakademien zeigen Maßnahmen auf

Flüchtlinge erleben häufig vor und während der Flucht ein immenses Ausmaß an Gewalt und lebensbedrohlichen Situationen oder wurden Zeugen von solchen traumatisierenden Ereignissen. Bei vielen Betroffenen führen diese Erfahrungen zu psychischem und körperlichem Leid. Niederschwellige Angebote, beispielsweise geschulte begleitende Beraterinnen und Berater, können den Betroffenen effektiv und kosteneffizient helfen.

Mehr lesen

10.04.2018 | BBAW/PM 06/2018

Ausstellungseröffnung: „Eine Flucht in Bildern“ am 13.04.2018, 17h

Die Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) und dasSOS-Kinderdorf Berlin zeigen Werke eines syrischen Künstlerpaares – begleitet von wissenschaftlichen Vorträgen

Mehr lesen

10.04.2018 | BBAW/PM 05/2018

Zehn Jahre Topoi – neue Perspektiven auf die Alte Welt

Mit einer Tagung am 19. April in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zieht der Exzellenzcluster Topoi der Freien Universität und der Humboldt-Universität Bilanz

Mehr lesen

12.03.2018 | BBAW/PM-04/2018

AGYA sucht neue Mitglieder: Noch bis 3. April bei der deutsch-arabischen Wissenschaftsakademie bewerben!

Noch knapp drei Wochen können sich forschungsstarke Post-Docs bei der deutsch-arabischen Wissenschaftsakademie AGYA (Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities) bewerben. Im Rahmen einer fünfjährigen Mitgliedschaft können sich die Nachwuchsforscher in der interdisziplinären Akademie aktiv einbringen, um zukünftige Entwicklungen in Wissenschaft und Wissenschaftspolitik mitzugestalten.

Mehr lesen

05.03.2018 | BBAW/PM-02/2018

Stammzellforschung - Aktuelle wissenschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen Martin Zenke, Lilian Marx-Stölting, Hannah Schickl (Hrsg.)

Die Stammzellforschung ist ein dynamisches Forschungsgebiet von hoher Relevanz. Der neueste Themenband der interdisziplinären Arbeitsgruppe „Gentechnologiebericht“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit dem Titel „Stammzellforschung“ stellt den aktuellen Sachstand vor.

Mehr lesen

24.01.2018 | BBAW 3/2018

Wissenschaft trifft Comic: Die Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) veröffentlicht ihren ersten Wissenschaftscomic

Welche Rolle können Salzpflanzen bei der Gewinnung von Bioenergie spielen? Die Mitglieder der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) Ahmed Debez, Skander Elleuche, Jan Friesen und Carsten Montzka, gingen dieser Frage in einem interdisziplinären und länderübergreifenden Forschungsprojekt nach. Jetzt haben sie die Kernaussagen ihrer Forschungsergebnisse als Wissenschaftscomic umgesetzt. Dieser wird am 26. Januar 2018 bei einem öffentlichen Launch-Event in Berlin vorgestellt.

Mehr lesen

19.01.2018 | BBAW 2/2018

AGYA beteiligt sich am Salon Sophie Charlotte unter dem Motto „Sprachkunst & Kunstsprache“

Am 20. Januar 2018 findet der Salon Sophie Charlotte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) statt. Die Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) beteiligt sich an der öffentlichen Abendveranstaltung mit einem eigenen Programm unter dem Motto “Sprachkunst & Kunstsprache”. Deutsche und arabische AGYA-Mitglieder präsentieren die Ergebnisse ihrer interdisziplinären Forschungen zum Thema „Sprache“ für ein großes Publikum.

Mehr lesen

18.01.2018 | BBAW 1/2018

Arabisch-deutsche Wissenschaftsakademie AGYA sucht neue Mitglieder! Bewerbungsfrist: 3. April

Die deutsch-arabische Wissenschaftsakademie AGYA (Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities) lädt Nachwuchswissenschaftler zur Bewerbung um eine Mitgliedschaft ein. AGYA richtet sich an exzellente Wissenschaftler aus den Natur-, Technik-, Sozial- und Geisteswissenschaften sowie Medizin und Kunst mit nachgewiesener Forschungserfahrung (drei - zehn Jahre nach der Promotion), die sich aktiv in der Akademie und ihren interdisziplinären Projekten engagieren möchten.

Mehr lesen
© 2020 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften